Vier neue Winterrapshybriden zugelassen PDF Drucken

Vom Bundessortenamt wurden im Dezember vier neue Winterrapshybriden für die Norddeutsche Pflanzenzucht zugelassen.

HATTRICK – ist die ertragsstärkste Neuzulassung des Jahres 2017. Die Winterrapshybride wurde mit der Bestnote 9 sowohl im Korn- als auch im Ölertrag vom Bundessortenamt (BSA) eingestuft. Kombiniert wird die stabile Ertragsleistung mit einer sehr geringen Reifeverzögerung des Strohs und einer mittleren Reife (BSA-Note 5), wodurch HATTRICK über eine sehr gute Druscheignung verfügt.

LEOPARD – Ebenfalls mit der Bestnote 9 im Korn- und Ölertrag bewertet, weist diese Sorte überdies einen hohen Proteingehalt (BSA-Note 6) auf. Diese einmalige Kombination wird ergänzt durch sehr gute agronomische Eigenschaften und einer guten Gesundheit. LEOPARD besitzt eine gute Toleranz gegen Sclerotinia, eine gute Widerstandskraft gegen Cylindrosporium und eine mittlere Phomagesundheit. Außerdem bietet diese Hochleistungssorte eine gute Standfestigkeit bei mittlerer Wuchshöhe.

HATTRICK und LEOPARD sind aufgrund der guten Wertprüfungsergebnisse bereits vorzeitig in Landessortenversuche aufgenommen worden. Saatgut steht zur Aussaat 2017 (für den Probeanbau) zur Verfügung.

Im Bundessortenversuch werden zurzeit die neu zugelassenen Sorten EDISON und PYRO geprüft.

EDISON – ist in den Ertragsmerkmalen mit den BSA-Noten 9/8/8 für Kornertrag, Ölertrag und Ölgehalt eingestuft. Er kombiniert das gute Ertragspotenzial mit einer frühen Reife (BSA-Note 4).

PYRO – Die neue Winterrapshybride PYRO zeichnet sich durch einen stabil hohen Kornertrag (BSA-Note 9), Ölertrag (BSA-Note 9) und Proteingehalt (BSA-Note 6) aus. Die robuste Sorte besitzt zudem eine gute Sclerotinia-Toleranz.

 
DeutschEnglish